Optimiere deine Seite für mobile Endgeräte

SEO Adventskalender Tür 12: Mobile Friendly ist Pflicht!

Mobile friendly ist Pflicht. Wer sich bisher darauf fokussiert hat seine Desktop-Seite ohne responsives Design bzw. separater mobilen Seite zu erstellen, wird dies bereuen. Die Anzahl an mobilen Suchanfragen steigt stetig, wohingegen die Desktop Suchanfragen stagnieren bzw. nachlassen. Die Mehrheit aller Suchanfragen werden, laut Google, im Jahr 2017 erstmals über mobile Devices an die Suchmaschinen gestellt werden. Dies erfordert akuten Handlungsbedarf. Nicht nur bei den Webmastern, auch Google hat damit schon begonnen. Wenn zu einer Suchanfrage 2 gleichwertige Webseiten matchen, jedoch nur eine dieser Seiten für mobile Geräte optimiert ist, bekommt mittlerweile immer die Website mit mobile verfügbarer Ansicht den Vorzug und wird vor dem Mitbewerber gerankt!

Wer wenig auf Statistiken gibt, wird spätestens jetzt die Ohren gespitzt haben, denn auch wenn die Verschiebung der Wichtigkeit an Devices erst nächstes Jahr erfolgen wird, Google hat dies bereits umgesetzt. Deinen aktuellen Stand kannst du in der Google Search-Console – mobile Ansicht testen. Mal abgesehen von sehr aufwändig gestalteten und sehr umfangreichen eCommerce Portalen, würden wir dir zu einer responsiven Seite raten. Hier passen sich die Inhalte deiner Website dem Ausgabegerät an, auf dem sie angezeigt werden sollen.

Mobile Friendliness ist ein wichtiger Rankingfaktor für die mobilen Suchergebnisse. Schließlich sind immer mehr Nutzer mit ihrem Mobilgerät im Internet unterwegs. Bei manchen Themen sind es über 70 Prozent der Nutzer, die eine Webseite mobil aufrufen. Somit ist es wichtig, dass jede Webseite mobil optimiert ist.

Kontrolliere deinen aktuellen Mobile Friendly Status

Bevor Du mit der mobilen Optimierung startest, kannst Du mit dem kostenlosen Test auf Mobilgerätefreundlichkeit von Google Deine mobile Performance checken.

Für die Nutzung einer Webseite mit mobilen Endgeräten gelten etwas andere Voraussetzungen als für Desktop. So müssen die Inhalte auf dem kleineren Bildschirm gut lesbar sein. Ebenso sollte die Bedienung per Touchscreen berücksichtigt werden.

Empfehlenswert ist es, wenn eine Webseite responsiv ist. Dies bedeutet, dass sich die Inhalte der Seite an die Größe und Funktionalität des jeweiligen Ausgabegerätes anpassen.

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass auch Du mit den sehr beliebten CMS-Systemen WordPress oder Joomla arbeitest. Dann kannst du Dich freuen, denn: eine Vielzahl der dort verfügbaren Themes sind bereits responsive.

To-Do Mobile friendly

  • Überprüfe deinen mobile friendly Status mit der Google Search Console oder einem anderen SEO Tool
  • Falls nicht gegeben richte deine Seite responsiv ein oder lege zusätzlich eine mobile variante deiner Seite an
Schenke uns Dein Like, wenn Dir der Artikel gefallen hat follow and like us: