Nutze Canonical Tags wenn 301-Redirects nicht möglich oder gewollt sind

SEO Adventskalender Tür 15: Canonical Tags

Canonical Tags, auch Canonical Liks, Canonical URLs oder auch URL Canonicalization genannt, können helfe bestimmte Probleme bezüglich Duplicate Content zu vermeiden. Gerade Online-Shops sind stark gefährdet Duplicate Content zu produzieren.  Zum Beispiel können einzelne Produkte mehrfach in Shop, z.B. in unterschiedlichen Kategorien, auftauchen. Die ist grundsätzlich nicht schlimm, allerdings ist es bei einem hierarchischen Aufbau der URL möglich, dass das Produkt dann unter mehreren URLs erreichbar ist. Produktvarianten (andere Farben oder Größen etc.) können das Problem auch auslösen.  Auch Session-IDs und Trackingparameter müssen bedacht werden. Wenn du Seiten hast, wo sich Duplicate Content an sich nicht vermeiden lässt oder gewünscht ist, wie z.B. Filterseiten, und eine direkte Weiterleitung nicht gewünscht ist, sind Canonical URLs die Lösung.

Vorteile von Canonical Tags

  • Der Linkjuice der Originalseite wird voll vererbt, wie bei einem 301-redirect
  • Es sind keine Rechte und Kenntnisse in der Programmierung nötig, da die Einstellungen nicht auf dem Webserver gemacht werden müssen. Die Tags werden direkt auf der jeweiligen Seite gesetzt
  • Die Relevanz zum Keyword wird nicht mehr unkontrolliert auf doppelte Inhalte verteilt, sondern im gewünschten Originaltext gebündelt
  • Es handelt sich hierbei um einen Standard, der in allen relevanten Suchmaschinen greift

Canonical Tags einrichten

Im Gegensatz zum 301-Redirect wird nicht direkt umgeleitet, sondern der doppelte Content bleibt für sich bestehen, ABER mit Hilfe des Canonical URLs teilen wir Google mit welcher Content das Original ist und ranken soll. Der Googlebot ignoriert entsprechend getaggte Inhalte, und indexiert beim crawlen nur das Original. Eine Anleitung findest Du natürlich wieder in der Google Search Console zum Thema Kanonische URLs verwenden

ToDo Canonical Tags

  • Nutze Canonical Tags, wenn du keine Weiterleitung einrichten kannst oder willst
  • Achte auf die korrekte Schreibweise der Original-URL, nutze den korrekten Permalink
  • Beachte die Notwendigkeit ebenfalls, wenn du Session-IDs oder Trackingparameter nutzt
  • Nutze Canonical Tags auch präventiv und tagge originale Produkte auf sich selbst, um künftigen Problemen direkt vorzubeugen.
Schenke uns Dein Like, wenn Dir der Artikel gefallen hat follow and like us: