Nutze WDF*IDF zur Analyse und Optimierung Deines Contents

SEO Adventskalender Tür 16: WDF*IDF

Was ist WDF*IDF?

WDF*IDF ist eine Funktion bzw. Formel, die Dir massiv hilft deinen vorhandenen Content im Vergleich zu anderen Seiten zu analysieren und auf Qualität sowie Keywords zu prüfen.

Wenn Du den Text einer Deiner Websites / Untersites / Landingpages mit Hilfe eines WDF*IDF Tools überprüfst, werden die Top-10 Treffer aus den organischen Suchergebnissen ausgewertet und weitere Keywords innerhalb dieser Texte identifiziert.

In einer Grafik als Liniendiagramm siehst du dann auf der einen Achse die unterschiedlichen Keywords, auf der anderen Zahlen. Diese beziehen sich auf die Häufigkeit der gefundenen Keywords auf den einzelnen Seiten. Jede der Webseiten wird dann als Linie dargestellt sowie ein Durchschnitt und Höchstwert definiert.

Was bedeutet WDF*IDF?

Ein WDF*IDF Content-Check besteht aus zwei Phasen. Phase 1 ist WDF und steht für within document frequency. Phase 2 ist IDF, und steht für inverse document frequency steht.

Mit dem WDF_Wert wird ermittelt wie häufig ein Keyword aus einem oder mehreren Worten (Term genannt) im analysierten Content vorkommt. Der Wert dieses Terms wird nicht allein für sich gewertet, sondern in das Verhältnis zu anderen, weiteren Keywords oder Terms gesetzt, die ebenfalls als relevant eingestuft werden. Keyword-Spam bringt in der Analyse duch ein entsprechendes Tool genauso wenig, wie bei Google selbst. Hier filtern entsprechende Algorithmen vor und verhindern, dass du von Google als Spam klassifizierten Content einstellst.

Der zweite Wert in der Analyse ist der IDF-Wert. Hierbei wird ermittelt wie häufig bestimmte Keywords bzw. Terme in Inhalten auftauchen. Dabei wird jene Anzahl der in die Analyse mit einbezogenen Inhalte dazu ins Verhältnis gesetzt, wie häufig Terme in dem zu überprüfenden Content vorkommen. Mit Hilfe dieses Algorithmus ist es möglich herauszufinden, welche Relevanz ein Text in Bezug auf ein bestimmtes Keyword tatsächlich hat.

Beide Phasen bzw. Analysen kombiniert ergeben die WDF*IDF-Analyse. Im Ergebnis wird dann die relative Keyword- bzw. Term-Gewichtung  im Verhältnis zu den aktuell am besten rankenden Inhalten, welche auf das gleiche Focus-Keyword hin erstellt wurden, bewertet.

Vorteile von WDF*IDF

Die Vorteile dieser Analyse sind vielfältig. Dadurch, dass ausschließlich top rankende Texte analysiert werden, bekommst du sehr genauen Input, welche Keywords bei einer ganzheitlichen Betrachtung des Themas relevant sind. Jeder beleuchtet ein Thema ja von seinem eigenen, ganz speziellen Standpunkt aus. Durch den erweiterten Keyword-Input bekommst du Anreize, auf die du ggf. noch gar nicht gekommen bist und kannst so deinen Content noch weiter optimieren. Ebenfalls kannst du erkennen, ob deine Keyword-Dichte für einzelne Keywords zu hoch oder zu niedrig ist. Du kannst nicht nur bestehenden Content analysieren um selbst zu optimieren, sondern kannst zukünftig diesen separaten Arbeitsschritt überspringen und dir vorab alle relevanten Keywords ziehen um ganzheitlichen, einzigartigen Content gestalten.

To-Do WDF*IDF
Schenke uns Dein Like, wenn Dir der Artikel gefallen hat follow and like us: